Das Programm des Institutskolloquiums im Sommersemester 2018 ist nun online!

Advertisements

Neuer Mono-Master ‚Ethnologie‘ an unserem Institut

Ethnologie Institut Göttingen

Ab dem Wintersemester 2018/19 gibt es an unserem Institut einen komplett überarbeiteten MA-Studiengang Ethnologie, der auch die Möglichkeit für einen Mono-Master im Fach Ethnologie bietet. Darüberhinaus wird auch weiterhin die Kombination von Ethnologie mit einem anderen Fach als sog. fachexternes Modulpaket („Kombi-MA“) möglich sein.

Neu ist unter anderem der Profilierungsbereich, in dem unsere Studierenden aus drei Themenfeldern – ‚Materialität und Umwelt‘, ‚Mobilität und Identität‘ und ‚Wissen und Religion‘ – wählen können, um eigene Schwerpunkte zu setzen. Zentrales Element des Studiums ist die intensiv betreute Planung, Vorbereitung und Durchführung eines ethnologischen Forschungs- oder Praktikumsprojekts in einem der drei profilbildenden Themenfelder.

Weitere Informationen finden sich hier

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Göttinger Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung

Am Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung, Lehrgebiet allgemeine Ethnologie & Ethnologie Südostasiens (Professur A. Lauser) ist zum 15. Juni 2018, befristet auf zunächst drei Jahre (mit Verlängerungsmöglichkeit)  eine (Promotions-)Stelle  als wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter  im Umfang der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.  (Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgaben

Die/der Stelleninhaber/in soll in Forschung, Lehre und Verwaltung im Fachgebiet Ethnologie Südostasiens mitarbeiten. Die wissenschaftliche Dienstleistung in der Lehre umfasst 2 SWS. Die wissenschaftliche Weiterqualifikation zur Promotion im Fach Ethnologie ist erwünscht. Ein Proposal mit einer groben Skizze des laufenden oder geplanten Forschungsprojekts zur Weiterqualifikation wird im Rahmen der Bewerbung erbeten. Mitarbeit an laufenden Projekten und Projektakquise (Verfassen von Berichten, organisatorische Aufgaben, Teilnahme an Workshops, etc.) wird erwartet.

Ihre Qualifikationen

Sie haben ein sehr gut bis gut abgeschlossenes Master-/Magister-Studium der Ethnologie oder eine äquivalente wissenschaftliche Qualifikation. Erwartet wird die Bereitschaft zu (inter-)disziplinärer Zusammenarbeit in Projektteams sowie die Bereitschaft und Fähigkeit zu ethnologischer Feldforschung in tropischen Ländern Südostasiens. Eine sichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift wird vorausgesetzt.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 01.03.2018 vorzugsweise auf elektronischem Wege als PDF an ethno@gwdg.de oder postalisch an Frau Prof. Dr. Andrea Lauser, Institut für Ethnologie der Georg-August-Universität Göttingen, Theaterstraße 14, D-37073 Göttingen.

Ihre elektronischen Dokumente werden nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten nach Abschluss des Auswahlverfahrens gelöscht. Fahrtkosten und sonstige Kosten Im Zusammenhang mit dem Vorstellungsgespräch können leider nicht erstattet werden.

Ausschreibung: Staff Mobility for Teaching, Vietnam

Im Rahmen des ‚Go International Plus 2016‘ und ‚Erasmus+Key Action 2017‘ Programs ist eine Lehrmobilität von der Georg-August-Universität für die Vietnam National University zu besetzen. Dauer des Lehrauftrags: 14 Tage. Interessierte sind eingeladen sich bis zum 25.08.2017 zu bewerben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang. Call_UGOE_OUT_STA-page-001

Erinnerung: Heute Vortrag von Laurence Marshall Carucci

Heute spricht Professor Laurence Marshall Carucci um 18 Uhr im Hörsaal der Ethnologie zum Thema ‚Local Histories, International Politics, and Environmental Justice: A Marshall Islands Case Study of Global Entanglements and Displacement‘ (Vortragssprache: Englisch,  18-20 Uhr, Hörsaal, Institut für Ethnologie)

Laurence Marshall Carucci forscht seit langer Zeit mit Marshall Islanders von Enewetak/Ujelang, die aufgrund der Atomwaffentests der USA nach dem 2. Weltkrieg displatziert wurden.

Carucci is a social and cultural anthropologist (Ph.D. University of Chicago) who specializes in the study of the Pacific Islands and is a noted authority on cultural concerns and social life of residents of the Republic of the Marshall Islands. Dr. Carucci’s contributions to the discipline have focused on issues of symbolic power in the domains of historical and cultural self-fashioning. Dr. Carucci maintains an ongoing research agenda, having spent over five years in residence in the Marshall Islands since 1976. In addition to his lengthy tenure at MSU, Dr. Carucci has been a professor at the Wesleyan University and the University of South Carolina.

Urban Food Plus Summer School on “Building and Sharing Knowledge in Urban Agriculture” at University of Goettingen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Between the 21st and 23rd of June 2017, University of Goettingen hosted the fourth annual Summer School of the BMBF-funded project UrbanFoodPlus (UFP). Close to 50 participants came together at the Institute of Social and Cultural Anthropology and the Conference Centre at the Observatory for three intensive days of presentations, workshops, discussions and planning sessions. The summer school facilitated exchange between German and African researchers based in Germany and the project’s African and international partners.
Weiterlesen

Gesucht: Studentische Hilfskraft

Für das Institut für Ethnologie, Universität Göttingen, Professur Schareika, wird ab sofort eine Studentische Hilfskraft gesucht.

Die durchschnittliche Arbeitszeit soll ca. 20 Stunden pro Monat betragen.

Die Aufgabenschwerpunkte sind

  • Gestaltung, Ausbau und Pflege der Webseite der Professur (in WordPress)
  • Bearbeitung und Auswahl digitaler Fotos und Aufbau einer Bilddatenbank

Voraussetzungen:

  • Erfahrung im Webseitendesign mit WordPress
  • Kreativität und gestalterische Fähigkeiten im Bereich Grafikdesign
  • Fortgeschrittene Kenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Programme: WordPress, Adobe Photoshop /Lightroom/InDesign, Illustrator.
  • Weiterhin werden Teamfähigkeit sowie gute kommunikative Kompetenzen vorausgesetzt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per email bis zum 30. Juli 2017 an

Dr. Christina Gabbert, Akademische Rätin, Institut für Ethnologie

Email: christina.gabbert@uni-goettingen.de

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Festakt in der Theaterstraße 14

IMG_7895

Heute haben wir mit einem Festakt das neue Gebäude der Göttinger Ethnologie in der Theaterstraße 14 gefeiert. Unser Direktor Prof. Dr. Roman Loimeier eröffnete den Festakt mit einer Ansprache, gefolgt von einem Beitrag der Präsidentin der Georg-August-Universität Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. Anwesend war u.a. auch ein Vertreter aus der Politik, der Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann. In seiner Rede lobte Oppermann die Unterstützung kulturwissenschaftlicher Fächer durch die Universität Göttingen – die Ethnologie mit ihren vier Professuren für allgemeine Ethnologie sei eine Bereicherung für die Universität. Bei aller Freude über das neue Gebäude, betonten alle Redner die dringend benötigte Renovierung unseres Institutsgebäudes am Theaterplatz 15. Thomas Oppermann versprach sich persönlich zusammen mit seiner Kollegin, der Göttinger Landtagsabgeordneten Dr. Gabriele Andretta, dafür einzusetzen, dass Gelder für eine umfassende Renovierung zur Verfügung gestellt werden.