Sommerfest Ethnologie/KAEE // 14.07. // 16 Uhr // Ethno-Wiese

Am Freitag, 14.07. ist es wieder soweit – die Fachgruppen der Kulturanthropologie und der Ethnologie laden euch zum gemeinsamen Sommerfest auf der Ethno-Wiese (Theaterplatz 15) ein!

Um 16:00 Uhr startet der institutsinterne Teil – ab 20 Uhr sind auch alle Nicht-Anthropolog*innen willkommen 😉

 

(Spätestens!) Ab 20:00 Uhr darf dann auch ausgelassen getanzt und gefeiert werden.

Mit dabei: Eddie Domingo // Dean Swift // Ricardo Preuten // Rob&Ronk (more TBA)

Außerdem: Siebdruck // Graffiti-Workshop // Kleidertausch (Bringt Sachen zum Tauschen und Bedrucken mit!)

Für das Bringebuffet wäre es super, wenn ihr (selbstgemachtes) Essen mitbringt – Salate, Brot, Aufstriche, was euer Herz begehrt und gerade zur Hand ist 🙂

 

Wir freuen uns auf euch und hoffen ihr erscheint zahlreich & gut gelaunt!

 

Sexismus, Rassismus und alle weiteren menschenverachtenden Diskriminierungsformen haben auf unserer Party selbstverständlich keinen Platz!

Wenn ihr Auffälligkeiten beobachtet oder selbst erfahrt, gebt uns Bescheid!

Erinnerung: Heute Vortrag von Laurence Marshall Carucci

Heute spricht Professor Laurence Marshall Carucci um 18 Uhr im Hörsaal der Ethnologie zum Thema ‚Local Histories, International Politics, and Environmental Justice: A Marshall Islands Case Study of Global Entanglements and Displacement‘ (Vortragssprache: Englisch,  18-20 Uhr, Hörsaal, Institut für Ethnologie)

Laurence Marshall Carucci forscht seit langer Zeit mit Marshall Islanders von Enewetak/Ujelang, die aufgrund der Atomwaffentests der USA nach dem 2. Weltkrieg displatziert wurden.

Carucci is a social and cultural anthropologist (Ph.D. University of Chicago) who specializes in the study of the Pacific Islands and is a noted authority on cultural concerns and social life of residents of the Republic of the Marshall Islands. Dr. Carucci’s contributions to the discipline have focused on issues of symbolic power in the domains of historical and cultural self-fashioning. Dr. Carucci maintains an ongoing research agenda, having spent over five years in residence in the Marshall Islands since 1976. In addition to his lengthy tenure at MSU, Dr. Carucci has been a professor at the Wesleyan University and the University of South Carolina.

Urban Food Plus Summer School on “Building and Sharing Knowledge in Urban Agriculture” at University of Goettingen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Between the 21st and 23rd of June 2017, University of Goettingen hosted the fourth annual Summer School of the BMBF-funded project UrbanFoodPlus (UFP). Close to 50 participants came together at the Institute of Social and Cultural Anthropology and the Conference Centre at the Observatory for three intensive days of presentations, workshops, discussions and planning sessions. The summer school facilitated exchange between German and African researchers based in Germany and the project’s African and international partners.
Weiterlesen

„Immer wenn der Steiner kam“ – Alles nur DDR-Propaganda?

Im Rahmen des Ethno-Cafés veranstaltet die Fachgruppe an diesem Mittwoch, 28. Juni, einen weiteren Filmabend. Die Besonderheit daran: Das Filmmaterial wurde erst vor kurzem auf DVD überspielt, so dass es sich fast schon um eine kleine Premiere handelt. Die Dokumentation „Immer wenn der Steiner kam“ (DDR 1976) von Walter Heynowski und Gerhard Scheumann beschäftigt sich mit dem Leben des Fremdenlegionärs Rolf Steiner. Der Fokus liegt dabei auf drei seiner militärischen Unternehmungen – Indochina (mit der französischen Fremdenlegion), Biafra (mit der Separatistenarmee) sowie Süd-Sudan (mit Aufständischen). Der Eintritt ist wie immer frei, Beginn um 18 Uhr im Hörsaal des Ethno-Instituts

Vortragsankündigung: Local Histories, International Politics, and Environmental Justice

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, am 04. Juli zu dem Vortrag von Prof. Laurence Marshall Carucci zu kommen. Laurence Marshall Carucci ist Professor für Anthropology an der Montana State University und ein Spezialist für die pazifische Inselwelt. Bei uns wird er einen Vortrag zum Thema ‚Local Histories, International Politics, and Environmental Justice: A Marshall Island Case Study of Global Entanglements and Displacement‘ halten (18-20 Uhr, Hörsaal, Institut für Ethnologie).

Laurence Carucci is a social and cultural anthropologist (Ph.D. University of Chicago) who specializes in the study of the Pacific Islands and is a noted authority on cultural concerns and social life of residents of the Republic of the Marshall Islands. Dr. Carucci’s contributions to the discipline have focused on issues of symbolic power in the domains of historical and cultural self-fashioning. Dr. Carucci maintains an ongoing research agenda, having spent over five years in residence in the Marshall Islands since 1976. In addition to his lengthy tenure at MSU, Dr. Carucci has been a professor at the Wesleyan University and the University of South Carolina.

Carucci

Ethno-Grillen am 14.6.

Am kommenden Mittwoch (14.6.) organisiert die Fachgruppe im Rahmen des Ethno-Cafés ein gemeinsames Grillen auf der Wiese vor dem Institut.
Alle Studierende, Dozierende und Mitarbeitende laden wir herzlich dazu ein!
Die Fachgruppe spendiert Vegetarisches und Nicht-Vegetarisches vom Grill sowie Getränke. Wir freuen uns, wenn ihr noch etwas Leckeres für’s Buffet mitbringt.
Los geht’s ab 18 Uhr!

Studentische Vollversammlung am 21. Juni

Die Fachgruppe lädt am 21. Mai zur studentischen Vollversammlung. Thematisiert werden sollen dabei unter anderem aktuelle Themen am Institut, die Idee zur Einführung eines Beratungsangebots bzw. einer Sprechstunde von Studierenden für Studierende, die Wünsche und Erwartungen an die Fachgruppe sowie ein Ausblick auf das Wintersemester 2017/18. Außerdem steht die Wahl eines/r neuen Fachgruppensprechers/-in auf dem Programm – das Amt steht prinzipiell für alle Interessierten offen. Die Versammlung beginnt um 18 Uhr im Hörsaal des Instituts für Ethnologie. Die Fachgruppe bittet um rege Teilnahme!

Ethno-Café am 31.5. mit Patrick Helber (Berlin): Dancehall und Homophobie

Passend zur Semesterhalbzeit geht es am nächsten Mittwoch (31.5.) weiter mit dem Ethno-Café! Unser Gast des Abends ist Dr. phil. Patrick Helber aus Berlin. Patrick hat in Tübingen und Dublin Geschichte und Politikwissenschaft studiert und 2014 in Neuerer und Neuester Geschichte in Heidelberg promoviert. Derzeit lebt und arbeitet er in Berlin und ist unter anderem Moderator einer Radiosendung über karibische Pop-Kultur. In seinem Vortrag wirft er einen Blick auf (Homo-)Sexualitäten in der jamaikanischen Populärkultur. In der iz3w ist Anfang des Jahres eine Rezension zu seinem Buch erschienen, in dem er sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt: https://www.iz3w.org/zeitschrift/ausgaben/358_dschihadismus/patrick-helber-dancehall-und-homophobie. Los geht’s wie immer um 18 Uhr im Hörsaal des Instituts für Ethnologie (Theaterplatz 15).

 

 

 

 

Vortrag: Globale Nachbarschaft – Chance oder Utopie?

Am 18.05. stellt Dr. Echi Christina Gabbert Aspekte ihrer Forschung zu Investitionen und Landnutzung in Südäthiopien im Rahmen unseres Institutskolloquiums (16:15 Uhr, Hörsaal) vor.

Echi Gabbert ist Afrikanistin mit einem Fokus auf Südäthiopien. Sie hat am Max-Planck-Institut in Halle/Saale über Aushandlungsprozesse von Krieg und Frieden in Südäthiopien promoviert. Ihre Dissertation ‚Deciding Peace. Knowledge about war and peace among the Arbore of southern Ethiopia‘ hat eine Auszeichnung der Frobenius-Gesellschaft erhalten. Thematisch beschäftigt sich Echi Gabbert auch mit globalen Märkten und wandelnder Landnutzung vor allem in agro-pastoralen Gebieten, Mensch- Umwelt Beziehungen, sowie Materieller Kultur und Musik. An unserem Institut ist sie als Akademische Rätin angestellt und arbeitet eng mit der Professur von Nikolaus Schareika zusammen. Gegenwärtig forscht sie in ihrem Postdoc-Projekt zum Thema ‚Globale Nachbarschaft, Landnutzung und Investition in Ostafrika‘ und koordiniert das Forschungsnetzwerk ‚Lands of the Future‘.

Studierende mit Interesse an ethnologischen Lebensläufen und  Feldforschung sind insbesondere zum Vortrag eingeladen.